$uicideboy$ /USA/

Horrorcore, Psych-Rock, Memphis-Anleihen und ein Haufen psychedelischer Drogen: Fertig ist der verstörende Cocktail der SUICIDEBOYS, dessen Suchtfaktor recht offensichtlich scheint. Nicht nur, dass die beiden Cousins aus New Orleans mittlerweile mehr als eine halbe Million SoundCloud-Follower für ihren Sound begeistern können, auch auf Youtube zählen die Musikvideos des Duos mittlerweile innerhalb kürzester Zeit mehrere Millionen Aufrufe. Ruby und $crim treffen einen Nerv – nicht nur das, sie stampfen darauf mit ihren anarchistischen Live-Shows ohne Rücksicht auf Verluste herum. Als man im Juni und Juli in Deutschland halt machte, wurden direkt alle vier Shows in größere Venues verlegt. Auf dem HIP HOP KEMP 2018 will man noch das beste aus den 18 bisher erschienen Projekten der »KILL YOURSELF«-Saga und auch weitere Hits aus dem fürs Jahresende angekündigten Debütalbum zum Besten geben.