Haszcara /DE/

Punchlines und Gesellschaftskritik, Turnup und Emotionalität, Wortwitz und Empowerment: Haszcara hat ihr Publikum fest im Griff. Technisch als inhaltlich spielt die Wahl-Berlinerin in der oberen Rap-Liga, überzeugt in der Cypher wie auf Festivalbühnen und produziert auch noch den Großteil ihrer Beats selbst.

Haszcara beweist wie kein anderer musikalischer Act, dass Battle-Attitude und politische Messages, Rap als Sport und Verletzlichkeit als Stärke keine Widersprüche sind. Keine Maskerade, keine Special Effects – einzig und allein ein Mic, gnadenlose Ehrlichkeit, beispiellose Rap-Skills ihre unvergleichliche Energie machen es deutlich: an Haszcara kommt die (sonst eher männerdominierte) HipHop-Szene nicht mehr vorbei.