Masego /USA/

Wir könnten jetzt behaupten: „Wir haben’s Euch gesagt!“
Ja, genau – Masego war schon einmal auf dem HHK. Im Jahr 2017 konnten die Besucher*innen des Kemps bereits feststellen, daß er talentiert und auf Erfolg und Größe ausgelegt ist.
Aber erst nach dem Drop von “Navajo“ auf der Berliner Youtube-Plattform A Colors Show, nach dem Release seines smoothen, nicen Albums “Lady Lady“ und nach seiner ultimativen Kopfnick-Garantie namens “Tadow“ konnte die Welt sein volles Potenzial erkennen und nachhören.
Wer in den letzten zwei Jahren nicht unter einem Felsen gelebt hat, ist sicher eine/r der mehr als 134 MILLIONEN Menschen, die aktuell etwas von ihm gehört und gesehen haben.
Jetzt kommt er zum zweiten Mal in Glanz und Gloria zurück nach Hradec, um den Kemper*innen einen Vorgeschmack auf seinen TrapHouseJazz zu geben.